PRUEFMITTEL.ORG
Messgeräte, Lehren, Maßverkörperungen, Hilfsmittel

Das Lichtspaltverfahren

Das Lichtspaltverfahren ist ein Prüfverfahren in dem die Form oder Maßhaltigkeit von Werkstücken überprüft werden kann.

Erzeugen eines definierten Lichtspalts mit Hilfe von einem Haarlineal und zwei unterschiedlichen Endmaßen.
Bild1: Erzeugen eines definierten Lichtspalts mit Hilfe von einem Haarlineal und zwei unterschiedlichen Endmaßen.

Für die Prüfung wird eine Lehre mit der negativen Sollform an das Werkstück gehalten und beides gegen eine Lichtquelle betrachtet. Dort wo Licht zwischen Lehre und Werkstück durchscheint, gibt eine Abweichung zwischen Werkstück und Lehre, so fällt durch diesen Spalt Licht hindurch.

Um die Größe eines Lichtspalts beurteilen zu können, bedarf es eines Referenzwertes. Hier hat sich sich der im Bild gezeigte Aufbau mit Haarlineal und zwei Endmaßen   unterschiedlicher Größe bewährt. Das Haarlineal wird auf das größere Endmaß aufgelegt, so das zwischen dem kleinerem Endmaß und dem Haarlineal eine Lichtspalt mit definierter Größe entsteht. Man kann so Lichtspalte verschiedener Größe erstellen und so seinen Blick „kalibrieren“.

Unter sehr guten Lichtbedingungen und fein ausgearbeiteter Prüfschneide, können Lichtspalte von 0,001 mm erkannt werden.

Prüfung der Form mit Hilfe des Lichtspaltverfahren

Die häufigste Anwendung Lichtspaltverfahrens ist die Prüfung der Form eines Werkstücks. Beispiele sind die Prüfung der Ebenheit einer Fläche mit Hilfe des Haarlineals oder Prüfung eines Winkeln mit Hilfe von Stahlwinkeln nach DIN875 oder mit dem Sinuslineal. Aber auch Radien oder Gewinde können so geprüft werden.

Prüfung der Maßhaltigkeit mit Hilfe des Lichtspaltverfahrens

Mit Hilfe von Endmaßen und Haarlineal kann auch direkt die die Maßhaltigkeit von Werkstücken geprüft werden. Hierbei wird im Prinzip der Aufbau aus Bild1 genutzt, nur das das eine Endmaß durch das Werksstück ersetzt wird. Um das Maß zu ermitteln, wird das Endmaß solange ausgetauscht bis kein Lichtspalt mehr erkennbar ist oder dieser einen bekannte Größe hat.

Je nach Qualität der Flächen des Werkstücks, könne so Abweichungen von wenigen tausend Millimetern erkannt werden.

Prüfmittel kaufen